Aussiedlerchor Iwuschka

Stand 2014
Vor 11 Jahren wurde mit der Unterstützung des Pfarrers Andreas Herden von der Evangelischen Kirche der Aussiedlerchor „Iwuschka“ gegründet. Der Name „Iwuschka“ bedeutet auf Deutsch „Trauerweide“. Der Chor singt deutsche und russische Lieder, moderne und alte - unter anderem auch 200 Jahre alte Deutsche Lieder, die in Deutschland längst vergessen sind, aber von Aussiedlern in Russland und Kasachstan in ihren Familien immer noch gesungen werden und jetzt nach Deutschland zurück gebracht wurden.
beteiligt in Burghausen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
weitere Informationen Ok