Poesie statt Pillen

Literatur UPDATE
Preisträgerlesung im Rahmen der Ingolstädter Literaturtage
Ingolstadt, 17.4.2018, 19:00
Wann sind wir gesund, wann gelten wir als krank? Und wie definieren sich überhaupt Gesundheit und Krankheit? Es wurden literarische Texte gesucht, die sich mit diesen und anderen Fragen rund um das Thema Gesundheit beschäftigen. Preisträger*innen sind: 1. Platz - Hannah Wiborg, 2. Platz - Slata Roschal, 3. Platz - Désirée Opela. Anerkennungspreise für Janine Adomeit, Lauritz Müller und Manuel Schumann. Bei der Veranstaltung mit den gekürten Autor*innen im Rahmen der Ingolstädter Literaturtage werden alle sechs Beiträge zu hören sein. Die Laudatio hält die Juryvorsitzende und ehemalige UPDATE-Preisträgerin Pauline Füg. Mit dem Literaturwettbewerb knüpft die Literaturstiftung Bayern an die Reihe LITERATUR UPDATE an, die von STADTKULTUR Netzwerk Bayerischer Städte e.V. getragen wird. Der Wettbewerb fand bereits zum vierten Mal statt, in diesem Jahr im Rahmen des bayernweiten Festivals kunst&gesund.
Deutsches Medizinhistorisches Museum
Anatomiestraße 18-20, 85049 Ingolstadt
Eintritt: frei
Veranstalter
Hohe-Schul-Straße 4, 85049 Ingolstadt
Ansprechpartner
STADTKULTUR Netzwerk Bayerischer Städte e.V.
Dr. Christine Fuchs
0841/30 51 868
Partner
Deuschtes Medizinhistorisches Museum, Ingolstädter Literaturtage
Förderer
Stadt Ingolstadt
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
weitere Informationen Ok