Bis es weh tut

Fotos über Tabubrüche und Grenzüberschreitungen in jugendlichen Subkulturen
Benjamin Brückner, Stefan Bausewein, Johannes Kiefer
Würzburg, 9.5.2018 — 24.6.2018
Bis es weh tut – skaten, laut Musik hören, Tattoos. Subkulturen suchen Tabubrüche und Grenzüberschreitungen, auch über die Schmerzgrenze hinaus. Die drei jungen Würzburger Fotografen loten das Spannungsfeld zwischen Spaß, Schmerz und Protest in Jugendkulturen aus. Das Ergebnis wird in einer Fotoausstellung präsentiert. Jugendkulturhaus Cairo (im Mai); Fachbereich Kultur, Turmgasse 9, 97070 Würzburg (im Juni); Umsonst & Draussen Festival, Kunstzelt (21.–24.6.)
Jugendkulturhaus Cairo
Fred-Joseph-Platz 3, 97076 Würzburg
Eintritt: frei
Eröffnung
Dienstag, 8.5.2018, 18.30 Uhr
Veranstalter
Fred-Joseph-Platz 3, 97076 Würzburg
Turmgasse 9, 97070 Würzburg
Ansprechpartner
Stadt Würzburg, FB Kultur
Franziska Fröhlich
0931/37 33 96
Förderer
Sparkassenstiftung Würzburg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
weitere Informationen Ok