Vom Walburgisöl zur Kunst

Führung in der Grabanlage der Hl. Walburga und Klosterkirche St. Walburg
Hedwig Kölle
Eichstätt, 10.5.2018, 14:30
Seit dem Mittelalter vertrauen Gläubige auf die Fürsprache der Hl. Walburga und auf die Heilwirkung des Walburgisöls. In zahlreichen Votivtafeln bekunden sie ihre Dankbarkeit. Glaube, Gesundung und Kunst erfahren dadurch eine eindrucksvolle Darstellung. Die Votivtafeln sind Zeichen eines tiefen Glaubens und ein wertvoller Schatz der Volkskunst.
Klosterhof St. Walburg
Treffpunkt: Walburgiberg 6, 85072 Eichstätt
Eintritt: frei
Veranstalter
Hedwig Kölle
Lüftenweg 2, 85072 Eichstätt
Ansprechpartner
Hedwig Kölle
08421/87 52
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
weitere Informationen Ok