Naturkunst in Steinzeit-Technik

in Landau a.d.Isar
mit Museumsteam Kastenhof Landau
Wir gestalten gemeinsam das Bild eines Baumes – mit Erdfarben und Naturmaterialien. Die Kinder kommen in Berührung mit den Bäumen rund ums Museum und nutzen kreativ Dinge, die sie in der Natur finden. Sie werden angeregt, bereits im Vorfeld die Natur zu erkunden und Blätter, Samen oder Zweige mitzubringen. Im Rahmen des Workshops geht die Gruppe gemeinsam in den Innenhof und lernt in der direkten Umgebung des Museums die Bäume vor Ort kennen.

Holz zu Papier – und wieder zu Papier!

in Landau a.d.Isar
mit Museumsteam Kastenhof Landau
Bäume schenken uns so viel – dazu gehört auch Papier. Für neues Papier muss nicht immer ein neuer Baum weichen. Mit etwas Geduld lässt sich aus Altpapier ganz leicht selbst buntes Papier schöpfen. Dieser Workshop soll den Blick schärfen für die Belastung unserer Wälder durch zu hohen Papierverbrauch und Möglichkeiten aufzeigen, die uns allen zur Verfügung stehen, um Bäume zu schützen.

Lebenswurzeln

in Miltenberg
mit Sabine Stellrecht-Schmidt | Simone Wind
In dem Workshop beschäftigen sich die Schüler*innen mit ihren eigenen Wurzeln und einem maßvollen Umgang mit der Natur. Sie gestalten gemeinsam ein Kunstwerk, das auch Anstoß für Gespräche, Unterrichtseinheiten und Diskussionen geben soll und langfristig als sichtbares Zeichen für einen guten Umgang mit unserer Herkunft, unserer Natur und als Symbol für Nachhaltigkeit im Schulhaus steht.

Entwurzeln – Neuverwurzeln

in Miltenberg
mit Sabine Stellrecht-Schmidt
In diesem Projekt wurde erarbeitet, welche Rolle der Baum in unserem Leben spielt – persönlich, gesellschaftlich, politisch und im Umfeld der Natur. Sowohl Themen der Nachhaltigkeit mit dem Baum als Symbol für eine intakte Natur als auch die Auseinandersetzung mit den eigenen Wurzeln und der eigenen Herkunft spielten eine Rolle. Der theoretische Exkurs mündete in der künstlerischen Gestaltung der Aula mit Mosaikkunst.

BaumArt

in Ingolstadt
mit Beate Diao
In der heutigen Zeit sind Bäume oftmals nur große Pflanzen, und viele Menschen haben verlernt, diese Lebewesen auf eine sinnliche Art wahrzunehmen und wertzuschätzen. Dieser Ferienworkshop stellte das Thema Bäume in den Mittelpunkt – mit deren Art, Aussehen, Kulturgeschichte und Bedeutung für das Klima fand eine Auseinandersetzung mittels verschiedener künstlerischer Techniken statt. Den Abschluss des Workshops bildete eine Ausstellung zur Nacht der Museen mit allen entstandenen Kunstwerken.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.