Aus mir scheint und klingt

Würzburg, 4.4.2016 — 21.11.2016
© Markus Zink
Markus Zink
Gemeinsam mit dem Musiker und „Learning Through The Arts“-Künstler Markus Zink erarbeiteten die Schüler*innen einen Song. Am Anfang standen Fragen wie: Was scheint und klingt aus mir? Sind es die eigenen Ideen und Gefühle oder ist es die Außenwelt? Ist diese überhaupt von mir trennbar? Bin ich durch mein Erleben der Welt nicht automatisch auch ein Teil von ihr? Die Kinder und Jugendlichen sammelten ihre individuellen Kernaussagen und formulierten daraus den Refrain. Die einzelnen Strophen entstanden sowohl in Gruppenarbeit als auch mit der ganzen Klasse. Die Schüler*innen nahmen den Song am Mikrofon auf und suchten passende Klänge und Sounds dazu, sowohl am Computer als auch mit der eigenen Stimme und Instrumenten. Der elektronisch produzierte Sound lieferte Inspiration, da die Kinder und Jugendlichen versuchten, bestimmte Effekte nachzusingen. Anschließend wurde gemeinsam ein Videoclip zum Song gedreht. Die Schüler*innen lernten dabei, wie man eine passende Idee entwickelt und umsetzt. Im Rahmen der Workshops wurden die Kinder und Jugendlichen mit den Medien Bild, Ton und Video vertraut gemacht. Sie lernten, sowohl mit dem Rechner zu musizieren als auch frei zu improvisieren. Persönliche Gefühle und Erlebnisse konnten ausgedrückt werden. Die Schüler*innen erlebten sich als selbstständig und wertvoll, mit der Umwelt verbunden und dennoch ganz bei sich. Sie erfuhren, was in einer Gemeinschaft alles möglich ist.
Partner
Mittelschule Würzburg-Heuchelhof, Erich-Kästner-Kinderdorf SchulCHEN Prichsenstadt
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
weitere Informationen Ok