Louvre - Jugend Macht Theater

Ingolstadt, 8.3.2016 — 12.7.2016
© Stiftung Jugend fragt e.V./Franz Bernecker
Heinz Grobmeier, Helmut Kaiser, Julia Koderer, Birgit Mannel-Fischer, Georg Sosani, Thea Sosani
Mit Schüler*innen aus Ingolstadt und Jugendlichen aus europäischen Partnerstädten wurde ein Bewegungstheater erarbeitet. Tanz wurde dabei zugleich als Bewegung sowie als Kommunikationsmittel verstanden. Aggressionen und Vertrauen, Fremdheit und Nähe, Einsamkeit und Gemeinsamkeit, Freude und Ärger fanden einen körperlichen Ausdruck. Zur Szenenentwicklung arbeiteten die Schüler*innen in kleinen Gruppen zusammen, angeleitet wurden sie dabei von einem Team aus Musikern, Choreograph*innen, Regisseur*innen, einer Tänzerin sowie einer Schauspielerin. Abschließend fanden öffentliche Aufführungen sowie Schülervorstellungen statt, vor Ort und in Partnerstädten. Parallel zu den Workshops gab es Projekttage und Aktionen. Durch die intensive Zusammenarbeit von Jugendlichen unterschiedlicher Kulturen und Schularten wurde Integration und Inklusion gelebt. Sozial benachteiligte Jugendliche konnten aktiv an Kunst und Kultur teilhaben.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
weitere Informationen Ok