Meinung-Freiheit-Demokratie, Wortlust 2016

Nürnberg, 18.1.2016 — 29.1.2016
© KinderKunstRaum Nürnberg
Pauline Füg, Tobias Heyel, Michael Jakob
Die zwei Säulen eines Poetry Slams sind Kreatives Schreiben und selbstsicheres Vortragen der Texte. Genau damit experimentierten die SlamPoet*innen Pauline Füg, Tobias Heyel und Michael Jakob mit Schüler*innen in Nürnberg. Die Themen Meinung, Freiheit und Demokratie waren vorgegeben, die jeweils eigene Erlebniswelt der Schüler*innen stand jedoch im Mittelpunkt. Ausgehend davon entwickelten sie Texte, um sie dann auf der Bühne zu präsentieren. Sie tauschten sich untereinander aus und bekamen Tipps, wie eine gute Performance gelingen kann. Die Schüler*innen lernten nicht nur ihre Meinung in eigene Worte zu fassen, sondern diese auch frei zu äußern und vor einer Öffentlichkeit zu vertreten. Dadurch wurden die Sprachkompetenz und das Selbstbewusstsein der Jugendlichen gestärkt, beides sind wichtige Voraussetzungen für die Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben. Die Freude am Schreiben und an der Sprache wurde vermittelt, die Schüler*innen bekamen den Freiraum und die Anerkennung, welche häufig unter den Anforderungen im Schulalltag zu kurz kommen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
weitere Informationen Ok