Stadtansichten

Schwabach, 2.7.2016 — 12.11.2016
© Antje Boas
Kai Feldschur
Welchen Blick haben Schüler*innen auf die Stadt, in der sie leben, zur Schule gehen oder in der sie vorübergehend, aus einem anderen Kulturkreis kommend, wohnen? Die Workshops mit dem Künstler Kai Feldschur brachten verschiedene Klassen, Schulen und unbegleitete minderjährige Flüchtlinge zusammen. Die Jugendlichen kamen sich näher und arbeiteten trotz Sprachbarrieren zusammen. Die nonverbale Kommunikation mittels der Malerei half beim Brückenbau. Eine Fotoaktion erleichterte den Einstieg ins Thema. Die Jugendlichen begaben sich auf Exkursion durch die Stadt um festzuhalten, was für sie wichtig oder typisch ist. Anschließend wurden gemeinsam geeignete Bilder ausgewählt und auf eine Wand projiziert. In Gemeinschaftsarbeit wurden die Motive auf Leinwand mit Kohle vorgezeichnet und mit Acrylfarbe koloriert. Die Zwischenergebnisse wurden immer wieder gemeinsam betrachtet, um die nächsten Schritte zu besprechen. Die Schüler*innen erprobten neue Techniken und Ausdrucksmöglichkeiten und setzten sich gemeinsam mit den Ansichten ihrer Stadt auseinander. Im Herbst 2017 wird es anlässlich des Schwabacher Stadtjubiläums eine gemeinsame Ausstellung der Schulen im Stadtmuseum geben. Dort werden auch die Gemeinschaftswerke ausgestellt.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
weitere Informationen Ok