Über die Schulbank Hinaus Gestalten

Mömbris, 14.6.2016 — 16.6.2016
© Alexandra Wissel
Walter Rosam
Im Rahmen der fünftägigen Workshops gestalteten die Schüler*innen großformatige Tafelbilder mit Kaseinfarben aus ungiftigen Pigmenten, zum Beispiel mit Erdfarben. Der Künstler und Kulturpädagoge Walter Rosam stellt seine Farben selbst her und gab dieses Wissen an die Kinder weiter. Gemalt wurde auf die am Boden liegenden Leinwände, mit den Händen und Füßen, für besonders Mutige auch mit dem ganzen Körper. Die großen Formate boten viel Gestaltungsraum, um im Rahmen der eigenen Möglichkeiten individuell zu agieren. Die Bilder entwickelten sich prozessorientiert während der künstlerischen Arbeit, dem Gespräch oder durch Anregungen des Künstlers. Die Kinder hielten sich beispielsweise an den Händen, stellten sich im Kreis auf die Leinwand und bewegten sich in einem von ihnen zu organisierenden Rhythmus. Zwischen den einzelnen Arbeitsschritten wurde gemeinsam überlegt, wie es weitergeht. Oft ergab sich der nächste Schritt direkt aus der Praxis. Die Arbeit war so angelegt, dass sie nur gemeinsam bewältigt werden konnte. Die Schüler*innen lernten spielerisch sich zu unterstützen und knüpften neue Kontakte. Sie machten gemeinsam die Erfahrung, dass jeder seinen Beitrag zum gemeinsamen Werk leisten kann. Abschließend wurden die Leinwände auf Rahmen gezogen und bei einer kleinen Vernissage in der Schule präsentiert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
weitere Informationen Ok