Ansbacher Skulpturenmeile

Ansbach, 26.7.2008 — 26.10.2008
Quirin Mayer
Spannende und inspirierende Eindrücke und manchmal auch kontroverse Diskussionen lösten die sommerlichen Freiluftausstellungen in der Innenstadt von Ansbach aus. Quirin Mayer ist nach Jürgen Goertz, Claude Viseux, Thomas Röthel, Walter Kopp und Kurt Laurenz Metzler der sechste Künstler, der die Ansbacher Skulpturenmeile mit seinen Werken gestaltet. Im Zusammenspiel mit modernen Fassaden oder im Spannungsfeld zu historischen Gebäuden werden die organisch-geometrischen Formen der Skulpturen Quirin Mayers wieder echte „Hingucker“ werden, an denen man nicht achtlos vorübergehen wird. Dazu bietet sich die Stadt Ansbach als perfekte Kulisse geradezu an. Als Standorte für die rund 20 Großskulpturen werden wieder die interessantesten Plätze in der Innenstadt ausgewählt, so dass die Besucher einen anregenden Kunstspaziergang vorfinden. Quirin Mayer wurde 1927 in Basel geboren und hat sich erst 60-jährig, nach dem Rückzug aus seinem Unternehmen, intensiv der Kunst gewidmet. Er begann mit Zeichnungen und setzte seine künstlerische Tätigkeit 1999 mit der Gestaltung von abstrakten Skulpturen in Aluminium und Keramik fort. Quirin Mayer hat ein ausgeprägtes Gespür für Linie, Form und Farbe. Starke Aussagekraft erhalten deshalb seine Werke auch durch die dominanten, lebendigen Farben und die abstrakten Formen. In zahlreichen Ausstellungen in Monaco, Frankreich und vielen Orten der Schweiz erfuhr der Künstler internationale Anerkennung. Die Besucher der Ansbacher Skulpturenmeile dürfen sich also von Juli bis Oktober auf eine interessante und spannende Ausstellung freuen, die durch die Ankäufe der vorangegangenen Skulpturenmeilen ein breites Spektrum des Schaffens zeitgenössischer KünstlerInnen bietet.

Ausstellungseröffnung am 26.07.2008 um 11:00 Uhr
Ansbacher Innenstadt
Veranstalter
Johann-Sebastian-Bach-Platz 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
weitere Informationen Ok