Friaulische Ziegelarbeiter im Vilstal

Texte aus dem Roman "Der Abhang" v. Josef M. Bauer
Lesung mit Musik
Vilsbiburg, 25.4.2006, 19:30
Ab dem Jahr 1864 treten im Vilsbiburger Land die ersten Gastarbeiter auf. Für den Bau der neuen Kirche in Johannesbrunn brennen neun "fornaciai" die Ziegel. Die Arbeitskräfte kommen im Frühjahr, anfangs zu Fuß, später mit der Eisenbahn nach Bayern. Bis zum I. Weltkrieg bewegt sich eine große Zahl italienischer Arbeiter über die Alpen, hauptsächlich aus der Gegend um das friaulische Udine, darunter auch Kinder ab dem 6. Lebensjahr. Die vor wenigen Jahren geschlossene Städtepartnerschaft Vilsbiburgs mit der friaulischen Stadt Buja hat ihre Wurzeln in diesen historischen Gegebenheiten. Der Literaturabend will zusammen mit der Ausstellung "Ziegelpatscher und Ziegelbrenner im Vilsbiburger Land" die damaligen sozialen Verhältnisse und den Grad der Integration der Menschen beleuchten. Es lesen Lambert Grasmann und Peter Barteit, es spielt das Vilsbiburger Bläserensemble.
Heimatmuseum - Kröninger Hafnermuseum
Veranstalter
Kastanienweg 13, 84137 Vilsbiburg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
weitere Informationen Ok