Alexander Roda Roda

Humoristische Geschichten
Lesung von Wilhelm Manske
Murnau, 24.4.2004, 20:00
Alexander Roda-Roda, als Alexander Friedrich Rosenfeld 1872 in Slavonien geboren, war zunächst Offizier der K. u. K.-Monarchie. Seit 1901 schrieb er Anekdoten und humoristische Geschichten, die er auch in Kabaretts vortrug, bis sie zum Teil in Österreich verboten wurden. Er ging 1907 nach München, wo er unter anderem für die Zeitschrift "Simplicissimus" schrieb. Später lebte er in Berlin und Paris. Vor dem 1. Weltkrieg lebte er zeitweise auch in Murnau, wie seine Tagebuchaufzeichnungen zeigen. Nach dem Reichstagsbrand 1933 verließ Roda Roda Deutschland und emigierte nach New York, wo er 1945 starb.
Café Krönner
Obermarkt 8
Veranstalter
Kultur im Kaffeehaus in Zusammenarbeit mit dem Schloßmuseum Murnau
Schloßhof 4-5, 82418 Murnau
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
weitere Informationen Ok