Eine literarische Turmbesteigung mit Hans Carossa

Lesung
Landshut, 8.5.2004, 11:00
Den Spuren des Dichters Hans Carossa (1878 bis 1956) nachzugehen, Erinnerungen wach zu halten, die Schönheit seiner Sprache wieder zu entdecken, dazu lädt die literarische Besteigung des Turmes von St. Martin ein. Der große Literat und Ehrenbürger der Stadt Landshut wurde in Bad Tölz geboren, zog aber bald mit der Familie nach Pilsting in Niederbayern, wo der junge Hans die Volksschule besuchte. 1888 wurde er bis 1897 nach Landshut auf das humanistische Gymnasium (heute: Hans-Carossa-Gymnasium) geschickt. Während der ersten fünf Jahre war er Zögling im Internat, die spätere Zeit Stadtschüler. Die Erlebnisse und Erfahrungen dieser Jahre bildeten die autobiographische Grundlage des zweiten Bandes seiner dichterischen Jugendgeschichte. Das Buch "Verwandlungen einer Jugend" schrieb er 1924 bis 1928 nieder. Die literarische Turmbesteigung lädt nun dazu ein sich Stufe um Stufe, Wort für Wort den Erinnerungen Hans Carossas an seinen letzten Tag in Landshut nach bestandenen Prüfungen zu nähern.
St. Martinsturm
Treffpunkt: Hauptportal von St. Martin
Veranstalter
Altstadt 315, 84028 Landshut
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
weitere Informationen Ok