"Eine Stadt beschreibt sich selbst..."

Schreibwettbewerb
Prämierung der Sieger mit Lesung der Siegertexte
Aichach, 25.6.2004, 18:00
"Literatur hebt den Augenblick auf, dazu gibt es sie`,heißt es bei Frisch. Bisweilen hebt sie auch einen Ort auf - in des Wortes doppelter Bedeutung: Er wird zu einem anderen, einem bereicherten - und er wird zugleich haltbar gemacht, umgeben von literarischer Aura" (Volker Hage) Ob Alt, ob Jung, ob Neubürger oder Paarstädter Urgestein - alle Aichacher und alle Schüler der Schulen im Stadtgebiet sind eingeladen, über die Stadt zu schreiben; oder den Fluss, die Landschaft, die Menschen. Die erste Begegnung, die Erinnerung an eine Kindheit; Geschichten vom Fremdsein oder vom Heimischwerden, aus alter oder gerade vergangener Zeit, Erzählungen aus der reichen Geschichte oder der Zukunft der Stadt, aus vertrauter Nähe oder kritischer Distanz. In dem Wettbewerb "Eine Stadt beschreibt sich selbst" soll Aichach von seinen Bürgern zu einem literarischen Ort gemacht werden, der sich in den Texten wiederfindet oder auch neu erfindet. Der Wettbewerb ist mit insgesamt 500 Euro dotiert. Über die Sieger entscheidet eine Jury.
Pfarrzentrum "Haus St. Michael"
Schulstr. 8
Veranstalter
Stadtplatz 48, 86551 Aichach
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
weitere Informationen Ok