ERlesene Orte - Poesie und Musik handverlesen

Gedichtetes verdichtet an einem Tag, an zehn Stationen, in zehn Stunden
Erlangen, 23.5.2004, 00:00
Erlesene Literatur an erlesenen Orten, ungewöhnliche Orte für unkonventionell Gelesenes. Ein Tag für die Lyrik, für musikalische Grenzgänger, für Kinder und poetische Träumer mit Hörenswertem von zeitgenössischen und historischen Erlanger Dichtern, mit Geschichten zu Erlanger Orten, an denen Bücher geschrieben, gedruckt, gebunden, gelesen oder aufbewahrt wurden. Der Tag beginnt um 11.00 Uhr mit einem Schlossgartenkonzert des Erlanger Kammerorchesters mit höfischer Musik und den Memoiren der Markgräfin Wilhelmine. Beim anschließenden Picknick im Schlossgarten gibt es literarische und kulinarische Häppchen zum Genießen und Schmunzeln. Mit Musik und Wissenswertem zur Literaturgeschichte Erlangens zieht die Gesellschaft von Ort zu Ort, geleitet von Rainer Kretschmann, Moderator beim Bayerischen Rundfunk, und begleitet vom "art ensemble of passau". In der alten Universitätsbibliothek bringt um 14.00 Uhr das Männerensemble "Vocalitas" Gedichte August Graf von Platens zum Klingen, neu vertont von Heinrich J. Hartl. In der ehemaligen "Schauburg" in der Friedrichstraße liest um 15.00 Uhr Holger Helbig im heutigen Wohnambiente von ligne roset, begleitet am Saxophon von Peter Massink. Helmut Haberkamm und Yogo Pausch erwecken in der ehemaligen Universitätsbuchdruckerei Junge & Sohn noch einmal den Buchdruckergeist des Hauses zum Leben (16 Uhr). Die Hugenottenkirche ist um 17.00 Uhr Leseort für Habib Bektas. Das Zwischenspiel gestaltet Reinhold Morath an Erlangens ältester Orgel. Wolf Peter Schnetz liest im sonst für die Öffentlichkeit nicht zugänglichen barocken Festsaal des Besoldschen Hauses, begleitet von einem Ensemble des Erlanger Musikinstitutes (18 Uhr). Bei einem literarischen Abendbrot auf dem Schlossplatz serviert Norbert Küber fränkische kulinarische Lyrik (19 Uhr). Schließlich endet die LiteraTour mit einem Poetry-Slam der kreativen Nachwuchspoeten im E-Werk (20 Uhr). Ein Programm speziell für Kinder wird von 13-18 Uhr am Theaterplatz geboten. Der ganze Tag wird vom Bayerischen Rundfunk, Studio Franken, aufgezeichnet.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.
Erlanger Innenstadt
11.00 bis 21.30 Uhr
Veranstalter
Gebbertstr. 1, 91052 Erlangen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
weitere Informationen Ok