"Mondflüge über Rosenheim"

Auf der Suche nach Rosenheims Spuren in der Literatur
Performance / Lesung
Rosenheim, 25.5.2004, 16:00
Schauspieler und Kabarettist Jörg Herwegh wurde im Sommer 2003 von einem älteren Pärchen, das seine Urlaubsreise in den Süden extra für einen Abstecher nach Rosenheim unterbrach, nach den lokalen Drehorten für die Fernseh-Serie "Rosenheim Cops" gefragt (keine kabarettistische Erfindung). Das Pärchen gehörte zu den Fans dieser Serie. Wenn Jörg Herwegh auch kein Fachmann für Details aus Fernseh-Serien ist, so wußte er immerhin, daß das Polizeirevier vor der Fassade des Rathauses gedreht wird, die meisten Dreharbeiten aber sonst außerhalb Rosenheims stattfinden. Die Spuren Rosenheims in der Fernsehgeschichte sind nicht sonderlich stark ausgeprägt. Zwar gab es mal eine Folge der Serie "Polizeiinspektion 1" mit dem Titel "Der Mann aus Rosenheim"... Wie aber sieht es mit den Spuren in der Literatur aus? Da überrascht es doch, daß neben Autoren mit regionalem Bezug wie etwa Ludwig Thoma, Karl Valentin, Oskar Maria Graf, Carl Amery oder Uwe Dick ebenso Namen wie Johannes Mario Simmel, Thomas Bernhard, Sigmund Freud oder Frederick Forsyth stehen.Trotz einiger eher dürftiger Erwähnungen setzt Jörg Herwegh in seiner Wanderlesung (er zieht mit einem Barhocker auf dem Bahnhofsgelände herum) daraus ein amüsantes und manchmal sogar spannendes Rosenheim-Puzzle zusammen. Da Rosenheim gerade in vielen Reiseroutenbeschreibungen auftaucht, muß so eine Lesung im und am Bahnhof stattfinden!
Bahnhof Rosenheim
Veranstalter
Kulturamt der Stadt Rosenheim
Reichenbachstraße 8, 83022 Rosenheim
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
weitere Informationen Ok