Stoapfalz

Sprechtheater von Horst Wolf Müller
Weiden i.d.OPf., 14.5.2004, 20:00
Kathl: "Man sagt doch immer, Zeit tout Träner trockner". Girgl: "Sie hout ja koi. Und mir? Kinner mir es Woiner aa niert?" Kathl: "I mecht woiner, aber i koa niert (..)" - Das Theaterstück "Stoapfalz" von Horst Wolf Müller reflektiert die Geschehnisse in einem Bauerndorf in der nördlichen Oberpfalz in der Zeit von April 1945 bis August 1946. Die amerikanische Armee befreite im April 1945 das KZ Flossenbürg. Sie befreite damit diese Religion des Zusammenbrechenden Dritten Reichs vom Nazifaschismus. Doch das Denken der Menschen in Deutschland von Antisemitismus, Rassismus, autoritärem Bewusstsein und den Vorurteilen gegen alles Fremde konnten sie nicht ausradieren. Somit bleiben die Ressentiments der Menschen gegen Fremde.

Kleine Bühne Weiden produziert vom Modernen Theater Tirschenreuth e.V. und Stadtmarketing Tirschenreuth e.V.
Max-Reger-Halle
Gustl-Lang-Saal, Dr. Pfleger Straße 17
Veranstalter
Kleine Bühne Weiden
Ringstr. 15, 92637 Weiden i. d. OPf.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
weitere Informationen Ok