WORT KLANG RAUM

Gerhard Dick trägt eigene Lyrik und Prosa vor
Literatur-Musik-Nacht
Immenstadt i. Allgäu, 24.4.2004, 19:30
Szenen aus den Zwischenräumen des Alltags, von vergangenen Menschen und auch gegenwärtigen, Beobachtungen von den Rändern der Wege: Heiteres, Wunderliches, Hintersinniges und Leichtsinniges. Die Lesung des Immenstädter Autors wird spannungsreich umrahmt von den drei Musiker(inne)n Heike Glinka, Martina Noichl und Stefan Heidweiler, die auf einem breitgefächerten Instrumentarium Text-Stimmungen und Motive aufgreifen und in ihrem Medium, mit improvisatorischen Elementen versehen, weiter klingen lassen. Die nuancenreichen Gedichte und Geschichten tragen nicht nur ihren eigenen humorvollen, ironischen Ton, sondern entwickeln zusammen mit der Musik ein neues, vielschichtiges Gebilde von besonderem Reiz und eigener Dynamik.
Museum Hofmühle
An der Aach 14
Veranstalter
Marienplatz 3-4, 87509 Immenstadt
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
weitere Informationen Ok