Nana und Nano

Workshop für Menschen mit Übergewicht
Ingolstadt, 12.10.2020 — 16.10.2020
© Claudia Dedden 2019
Claudia Dedden, Sonja Tworek
Im Rahmen eines Kunstworkshops in der Ingolstädter Kunst- und Kulturhalle können farbenfrohe und voluminöse Körper-Plastiken selbst gebaut und gestaltet werden. Der Workshop soll dabei helfen, ein Gefühl für den eigenen Körper zu entwickeln und Freude am Umgang mit ihm zu erlangen. Teilnehmen können Menschen mit Übergewicht und Interessierte, die offen für Selbsterfahrung sind.

Die „Nanas“ und „Nanos“ werden von den Teilnehmer*innen aus Drahtgitter, Pappmaché und Modelliermasse in einer Größe von ca. 60 cm - 70 cm unter kunsttherapeutischer Anleitung von Hand gestaltet und anschließend bemalt. Durch die Arbeit mit dem Körperbild wird die eigene Körperwahrnehmung geschult und ein Gefühl für den eigenen Körper entwickelt. Dadurch kann ein verbessertes Körperempfinden erreicht, ein Zugang zum Körpererleben ermöglicht und Freude am Umgang mit dem eigenen Körperbild erlebt werden. Ziel des Workshops ist es, eine bessere Körperakzeptanz zu erlangen und ein evtl. negativ besetztes Körperbild in ein positives umzuwandeln. Damit wird ein erster Impuls zu einem achtsameren Umgang mit dem Körper gesetzt. Das stärkt die Teilnehmer emotional und kann sich bei der Behandlung von Übergewicht positiv auswirken.

Ein erster Durchlauf des Workshops fand vom 11.-15.06.2019 statt.
Kunst- und Kulturhalle P3 (Others & Co)
Peissertstr. 3, 85053 Ingolstadt
Di-Sa, 9-12 h und 13.30-16.30h
Eintritt: Frei; Anmeldung bis zum 20.08.2020 bei Claudia Dedden, 0 21 71 /70 29 00, kontakt@claudia-dedden.de
Veranstalter
Stadt Ingolstadt, Referat für Kultur und Bildung
Milchstr. 2, 85049 Ingolstadt
Partner
Stadt Ingolstadt, Danuvius Klinik
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.