Körperbild Online

Ein sinnliches Wahrnehmungskonzept zu Hause
München, 17.6.2020 — 28.6.2020
Iris Golde
In der aktuellen Krise sind die Förderung von Kreativität und ein Gemeinschaftsgefühl sehr wichtig. Das Abformen vom Spiegelbild des eigenen Körpers oder eines Familienmitglieds bringt uns konkret mit uns und anderen in Berührung. Teilnehmer*innen sind auch eigeladen, sich bei individuellen Chat-Terminen gegenseitig zu portraitieren. Hervorragende Inspiration für das Projekt sind die Bildwerke des Museums für Abgüsse Klassischer Bildwerke, das als 360 Grad Online Panoramaansicht besucht werden kann.

Begonnen wird mit dem gemeinsamen virtuellen Museumsbesuch. Daran anschließend gestalten die Teilnehmenden einen kleinen Torso aus Recycling-Materialien und Gipsbinden. In einem nächsten Schritt kommen sie über einfache Anweisungen in Bewegung – körperlich und auf Papier. Skizziertechniken ermöglichen eine neue Herangehensweise an das Thema Linie und Form. In einer vertiefenden Auseinandersetzung kommen Farbe und Malerei ins Spiel. In der Betrachtung der entstandenen Werke wird die subjektive Darstellung der Figuren diskutiert und reflektiert. Positive Gruppendynamik während des Workshops ist ein übergeordnetes Ziel. Jede*r wird im Online-Chat angesprochen und integriert.

Ein erster Durchlauf des Projekts fand vom 27.04.-08.05.2020 statt.
zu Hause
17.06., 20.6., 21.6., 24.6., 27.6., 28.6.2020; jeweils: 19:00 - 21:30 Uhr
Eintritt: Frei; Anmeldung unter mfa@lrz.uni-muenchen.de
Partner
Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.