Kunst.Klima.Kunst – Ein Festival der Künste zum Thema Klima findet in ca. 20 bayerischen Städten vom Sommer 2022 bis zum Sommer 2023 statt. Der Verein STADTKULTUR Netzwerk Bayerischer Städte hat diese Reihe initiiert und schafft eine Veranstaltungs- und Diskussionsplattform für Beiträge aus den Städten und Gemeinden.

 

Das offene Festivalformat des „work in progress“ erlaubt die fortlaufende Entwicklung weiterer Veranstaltungsformate und Themen vor Ort. Mit dabei sind bisher u.a. Veranstaltungen in: Ansbach, Augsburg, Aschaffenburg, Bobingen, Friedberg, Ingolstadt, Kempten, Marktheidenfeld, Nürnberg, Regensburg, Scheyern, Traunreut, Traunstein, Vohburg und Würzburg. Das Design der landesweiten Kunst.Klima.Kunst-Reihe gestalten Student*innen der Klasse Grafikdesign / Kommunikationsdesign Prof. Holger Felten der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg. Die Kunst- und Kulturveranstaltungen werden durch eine Schulungsreihe „Kulturarbeit im Klimawandel“ ergänzt, die sich an Kommunen und Organisator*innen richtet. Der Festivalauftakt findet mit dem Water&Sound-Festival am 28.07.2022 in Augsburg statt.

„Kunst und Klima“ steckt ein Spektrum ab, das vom Kulturklima bis zur Klimakunst reicht. Wie soll unser Kulturleben künftig aussehen? Und welches Klima schaffen wir? Wie können Großereignisse, internationale Events, Konzerte und Projekte wieder ihr Publikum finden und zu klimaneutralen Formaten entwickelt werden? Welche Art von kultureller Veranstaltung kann in Zukunft sowohl für den Menschen als auch für unsere Umwelt funktionieren? Wie schlägt sich das Klima in den Künsten nieder? Wie gestalten die Künste unsere Wahrnehmung und unser Klima? Und wie sähe dann ein Klimakunst-Festival aus? Mit diesen Fragen beschäftigen sich die künstlerischen Programme in Ausstellungen, Workshops, Labs, Performance Lectures, Lesungen, Filmen, Konzerten, Installationen, Kunstprojekten, Theateraufführungen, Stadtführungen und künstlerischen Interventionen.

Das Projekt wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert.

Einladung zur digitalen Pressekonferenz am 14.07.2022

Zu der digitalen Pressekonferenz sind Medienvertreter*innen, Festivalbeteiligte und Interessierte eingeladen. Die Projektverantwortlichen stehen für Fragen zur Verfügung. Um Anmeldung wird gebeten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ablauf Pressekonferenz

10:45 Uhr

Einwählen

11:00 Uhr

Begrüßung

11:05 Uhr      

Dr. Christine Fuchs, Leiterin STADTKULTUR und Initiatorin des Festivals

11:15 Uhr

Jürgen Enninger, Kulturreferent Augsburg

11:20 Uhr    

Girisha Fernando, künstlerischer Leiter des Water&Sound Festivals Augsburg

11:30 Uhr

Klasse Grafikdesign / Kommunikationsdesign Prof. Holger Felten der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg

11:40 Uhr

Fragen der Medienvertreter*innen und aus dem Publikum

11:45 Uhr

Ende der Pressekonferenz

 

ZUM PDF

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.