Clown. Spiel. Zeug.

in Nürnberg
mit Susanne Carl
Bei einem Clownworkshop vom 9. bis 11. Oktober 2020 werden an verschiedenen Orten in Nürnberg clowneske Strategien, Körpertheater und ortspezifische Performances erprobt. Neugierig, sinnlich und manchmal naiv – das ist der Blick der Clowns (w/m/d) auf die Welt. Mit dieser Perspektive und einer Portion Imagination und Fantasie wird die Stadt zum vergnüglichen Spielanlass. Jede Persönlichkeit gibt ihrem Clown eine ganz eigene Färbung. Teilnehmen konnten spielfreudige Menschen ab 18 Jahren.

Wo stehe ich und wo will ich hin?

in Scheyern
mit Beatrix Raab
Der Workshop (05./06.09.2020) im Kloster Scheyern beginnt mit einem Besuch des Skulpturengartens Prielhof, um den Teilnehmenden neue Impulse zu geben. Anschließend wird mit Naturmaterialien im Freien gearbeitet. Es können beispielsweise Spiralen, Kreise, Muster oder Mandalas gelegt werden. Die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten können den Teilnehmenden helfen, Themen sichtbar zu machen oder Muster und Rollenverhalten zu reflektieren.

Wo stehe ich und wo will ich hin?

in Eresing
mit Beatrix Raab
Der Workshop (20./21.06.2020) im Missionsmuseum der Erzabtei in St. Ottilien beginnt mit einem Museumsbesuch, um den Teilnehmenden neue Impulse zu geben. Anschließend wird mit Naturmaterialien im Freien gearbeitet. Es können beispielsweise Spiralen, Kreise, Muster oder Mandalas gelegt werden. Die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten können den Teilnehmenden helfen, Themen sichtbar zu machen oder Muster und Rollenverhalten zu reflektieren.

Kunst tut der Seele gut

in Amberg
mit Evi Hefter | Christine Hecht
Auf Grundlage der im Stadtmuseum Amberg gezeigten Dauerausstellung A TRIBUTE TO MICHAEL MATHIAS PRECHTL sollen die Teilnehmenden in dem Workshop (22.04.-27.05.2020) durch künstlerische Betätigung eigene Handlungskompetenz und Selbstwirksamkeit erleben sowie Stressbewältigung erfahren. Der Workshop richtet sich an Pflegende.

Just perfect

in Nürnberg
mit Susanne Carl | Pirko Julia Schröder
Bei diesem Workshop im Germanischen Nationalmuseum (14./21.03.2020) wird jede Teilnehmerin zum Model – egal wie Kleidergröße oder Körperform sind. Beim Shooting tragen die Models von Susanne Carl gestaltete Charaktermasken. Die Masken laden zu einem humorvollen Perspektivwechsel auf das eigene Selbstbild ein, schützen und befreien zugleich. Vorkenntnisse in darstellender oder bildender Kunst sind nicht notwendig, jedoch herzlich willkommen. Nur für Frauen.

KunstReAction. Mit allen Sinnen Kunst gestalten

in Ingolstadt
mit Regina Straub | Daniela Richter
Der Workshop findet zwischen Februar und Juli einmal wöchentlich an verschiedenen Ingolstädter Museen statt und richtet sich sowohl an Anfänger als auch an Theater-Erfahrene, die sich mit Kreativität und Spielfreude gegenseitig anstecken, ihren Sinn für künstlerische Gestaltung schärfen, ihr darstellerisches Potenzial ausleben und bildnerisches Arbeiten mit einfachen Techniken erproben möchten. Der Austausch in der Gruppe und die Wertschätzung stärken das eigene „Ich“ und regen die Schaffensarbeit an.

(M)eine Kunst der Stille

in Nürnberg
mit Regina Pemsl | Anja Schoeller
An zwei Tagen (21. und 28.9.2019) wurden bei der Betrachtung ausgewählter Objekte in der Sammlung des Neuen Museums und des Skulpturengartens neue Perspektiven gewonnen, die zur Gestaltung des Gartengrundstücks „Das Grüne Zimmer“ in dem Stadtteil St. Leonhard übertragen und gespiegelt wurden. Aktive, künstlerische Praxis vermittelte im schöpferischen Tun zwischen Körper, Seele und Geist.

Kunst der Verwandlung

in Burghausen
mit Nada Jordan | Gustav Bergmeier
Im Rahmen des Workshops wurde das Thema "Identität" bearbeitet. Dies geschah in Auseinandersetzung mit der Verwandlug durch körperbezogene Objekte, Kopfbedeckungen und Kostüme. Die Selbstinszenierungen wurden in passenden Umgebungen der Stadt fotografiert und in einer Ausstellung vom 15.11. bis 17.11.2019 in der Studienkirche St. Josef gewürdigt.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.